Samstag, Oktober 30, 2004

Nudel-Kochmaschine.

Eine von Coskun Engineering im Technologiepark Herzogenrath gebaute Spaghetti-Kochmaschine der Schweizer Firma AGATEC gart die Nudeln protionsweise in zwei Minuten. Jede Portion wird einzeln in frischem Wasser gekocht. Die Maschine ist auch für Selbstbedienung (auch mit Münzeinwurf) geeignet, z.B. z. B. in Kantinen für Tag- und Nachtschicht, Büros, Behörden, Mensen, Rast- und Gaststätten, Krankenhäusern, Bahnhöfen, Bistros, Diskotheken und Freizeitparks. Eingesetzt werden Spaghetti aus Hartweizengrieß. Das Gerät reinigt sich selbst. Es kann sowohl Mittelpunkt eines Pastakonzeptes sein (z.B. mit mehrern Maschinen) als auch ergänzend (mit z.B. nur einer Maschine) eingesetzt werden.

Das Gerät hat mit Magazin eine Breite von 43 cm, ist 52 cm tief und 80 cm hoch, hat eine maximale Leistungsaufnahme von 3,5 kW und arbeitet mit einer Stromversorgung von 200-240 V / 50-60Hz und einem Wasserdruck von 3-5 bar. Die Anschlüsse für Strom, Frischwasser und Abwasser sind auf der Rückseite des Gerätes angebracht. Laut Hersteller fallen Kosten für Strom und Wasser in Höhe von 2 Cent und Wartungskosten in Höhe von 8 Cent pro Portion an.