Mittwoch, Oktober 27, 2004

Websites extern beurteilen.

Weil ich Alexa Traffic Rank zur externen Beurteilung von Websites empfohlen habe, bin ich kritisiert worden. Alexa rechne die Werte nur von solchen Usern hoch, die die Alexa Toolbar installiert haben. Die Datenbasis sei deshalb zu klein, so klein, daß allein schon die Installation dieser Toolbar durch den für eine Website Verantwortlichen den Traffic Rank hochtreiben könne (der Kritiker spricht von einem Faktor zehn aufgrund eigener Erfahrungen). Und bei einer Deinstallation rutsche der angebliche Traffic Rank dann wieder in den Keller. Selbst relativ kleine Schwankungen durch das Hochrechnen sehr gravierend auswirken. Der Kritiker hat recht. Aber ich habe diesen Vorbehalt selbst schon formuliert: "Reichweite von Websites ermitteln". Der durch Webmaster seblst erzeugte Traffic kann aber bei trafficstarken Websites das Ergebnis nur marginal beeinflussen.

Aber wie anders kann man die Reichweite oder den Traffic von Websites beurteilen, wenn man keinen Zugriff auf interne Daten hat und Angaben des Anbieters, der etwa Anzeigenflächen verkaufen möchte, mißtraut? Zwei Möglichkeiten gibt es:
  • Man schaut sich an, wieviele anderen Websites Links auf diese Website gesetzt haben. Das nennt man Linkpopularität. Aus der Vielzahl von Tools zur Ermittlung von Linkpopularität möchte ich zwei besonders empfehlen: Link Popularity von Widexl und Site Popularity von Icon Interactive (via Dr. Web). Beide Tools addieren die Linkpopularität mehrer Suchmaschinen zu einem Gesamtmaß. Das Tool von Widexl hat den Vorteil, daß man mehrere Websites miteinander vergleichen kann und die Daten eine Reihe von weiteren Websites zum Vergleich angezeigt bekommt. Icon Interactive begnügt sich damit, Grenzen zu definieren, ab der Websites als "populär" oder gar als "Ikone" bezeichnet werden.
  • Oder man hat das Glück, daß die zu beurteilende Website mit der Informationsgesellschaft zur Messung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. einen kostenpflichtigen Vertrag abgeschlossen hat und die IVW daraufhin Daten zu deren Online-Nutzung veröffentlicht. Eine ganze Reihe insbesondere von Medien-Websites nutzen diesen Service.
Es wäre nicht uninteressant, wenn ein fleißiger Mensch, etwa ein Student im Rahmen einer Studienarbeit, sich daran machen würde, zu vergleichen, inwieweit eine Rangfolge, die sich aus den IVW-Daten ergibt, mit den Rangfolgen anderer Tools bzw. Maße übereinstimmt oder abweicht.