Donnerstag, November 25, 2004

Bier aktiv verkaufen.

Die Gesellschaft für Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Brauwirtschaft e.V. bietet auf ihrer Website www.deutsches-bier.net zahlreiche Hilfen, um den Abverkauf von Bier auch in der Gastronomie zu unterstützen. Eine kleine Auswahl:
  • Man kann historische Menükarten (Druckvorlagen/Templates) downloaden.
  • In einer Rezptdatenbank findet man Hunderte von Rezepten für Speisen mit Bier als Zutat.
  • Menüempfehlungen für saisonale Fünf-Gänge-Menüs, kreiert vom Kölner Küchenchef Klaus Höhn. Die Liste wird ständig erweitert. Es gibt vier Jahreszeiten-Menüs.
  • Es gibt eine reiche Auswahl von Cocktails mit Bier.
  • Tipps, was man beim Bierausschank beachten sollte, um Qualität und Hygiene sicherzustellen.
  • Im Online-Shop kann man sich unter anderem den gut gemachten Folder "Was für ein Genuß! Tipps zur Bierverkostung" bestellen (100 Stück für 20 Cent das Stück). Er eignet sich, nach meiner Meinung, auch gut zur Auslage in Gaststätten, als Beilage zur Bierkarte oder auch zur Überreichung an biertrinkende Gäste. Auf der Rückseite ist ein Verkostungsbogen abgedruckt, auf dem Gäste ihre Sinneseindrücke beim Bierverkosten in den Kategorien Schaum, Farbe, Klarheit, Geruch, Geschmack (Antrunk, Rezenz, Nachtrunk) notieren können. Dieser Verkostungsbogen ist auch ein nützliches Hilfsmittel, wenn man als Gastronom neue Biere für sein Sortiment beurteilen und sein persönliches Verkostungsergebnis archivieren will.
  • Der Folder "Biertipps für Profis" liefert in komprimierter Form alles Wissenswerte zu Qualität und Hygiene im Bierausschank und eignet sich auch als Arbeitsunterlage und Gedächtnisstütze für die Fortbildung ihrer Mitarbeiter. Auch dieser Folder kann heruntergeladen oder (100 Stück zu je 20 Cent bestellt) werden. Falls Ihnen diese Bestellmenge zu groß ist, reden Sie mit Ihrer Brauerei. Ihre Brauerei kann bestellen und all ihren Gastronomie-Kunden den Folder in kleineren Mengen zur Verfügung stellen.