Dienstag, November 16, 2004

FOOD SPECIAL waehrend der Fachmesse HOGA 2005 in Nuernberg.

Logo Food SpecialNach dem großen Erfolg bei der letzten HOGA Nürnberg lädt der Service Bund, ein nationaler Zusammenschluss von rund 30 kompetenten Fachgroßhändlern aus dem Foodbereich, erneut zu einer eigenständigen Food-Präsentation während der vom 23. bis 26. Januar 2005 stattfindenden HOGA Nürnberg, Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung, ein. Die FOOD SPECIAL findet am Montag und Dienstag, 24./25. Januar, statt und wendet sich ausschließlich an die Profis der Branche. Dabei setzen die Veranstalter ganz bewusst auf Synergien zwischen beiden Veranstaltungen. Integriert in die erfolgreiche Fachmesse HOGA bündelt der Service-Bund mit der in Halle 9 stattfindenden FOOD SPECIAL erneut erstklassige Food-Kompetenz.

Spezielle Kontrollen am Eingang zur FOOD SPECIAL stellen den Zugang für reines Fachpublikum sicher und gewährleisten damit auch den qualifizierten Dialog zwischen den beteiligten Ausstellern und Besuchern. Die "Messe in der Messe" wendet sich vor allem an jene Fachleute aus dem Gastgewerbe, die nicht auf bessere Zeiten in der Branche warten wollen, sondern die das Heft selbst in die Hand nehmen und mit neuen Ideen, gezielten Aktivitäten und kreativen Konzepten im Markt der Gastlichkeit mehr bewegen möchten.

Rund 100 namhafte Food-Unternehmen präsentieren ihre Produkte und neueste Food-Konzepte

Erneut werden bei der FOOD SPECIAL rund 100 namhafte Food-Unternehmen ihre Produktpalette, interessante Neuheiten sowie innovative Ideen und Konzepte vorstellen und den Fachleuten der Branche wertvolle Tipps für die berufliche Praxis liefern. Das Thema "Ideen schaffen Vorsprung" der letzten FOOD SPECIAL bei der HOGA 2003 wird konsequent weitergeführt: "Mehr Erlebnis - mehr Ergebnis!" heißt das Motto für die FOOD SPECIAL 2005, für die der Service-Bund ein stark praxisorientiertes Konzept entwickelt hat, das in seiner Art bundesweit einzigartig ist.

Die Veranstalter sehen die FOOD SPECIAL als herausragende Großhandelsmesse der gesamten Branche. Die Mitwirkung von namhaften Unternehmen aus dem Foodbereich und die Kombination mit einem hochqualifizierten Restaurantbereich mit Sterneköchen sowie exzellenten Fachreferenten sind eine praktische Demonstration des Verständnisses zum Thema "Mehr-Wert". In einer Zeit der Leistungs- und Preisdiskussion kann die Gastronomie nur durch eine offensive Strategie erfolgreich bestehen. Eine verstärkte Gästeorientierung, mehr Leistung, mehr Erlebnis - letztlich mehr für das Geld - das bestimmt die gegenwärtigen und auch zukünftigen Erfolge. Die FOOD SPECIAL wird diesem Anspruch voll gerecht. Neben der Produktpräsentation der Aussteller stehen Fachreferate auf dem Programm und prominente Küchenchefs werden erneut ihre Erfahrungen an die Fachbesucher weitergeben.

Die Kunden des Service-Bundes erhalten auf der FOOD SPECIAL einen umfassenden Überblick über Produktneuheiten und neueste Trends, sie können mit kompetenten Beratern der Hersteller sprechen und haben genügend Möglichkeiten zu umfassenden Produkdegustationen. Dass dieses Konzept in Fachkreisen Anklang findet, belegt das große Besucherinteresse der letzten Jahre mit Ausstrahlung weit über den fränkischen Raum hinaus. So wurde in der Marktforschung der vergangenen Jahre festgestellt, dass die Profis aus Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung bis zu 400 km Entfernung zur FOOD SPECIAL anreisten, um von dieser Fachveranstaltung für Profis zu profitieren.

Neben den umfassenden Produktpräsentationen mit Schwerpunktthemen wie
  • "Convenience on Top" (Vorstellung eines hochinteressanten "Convenience-Systems"),
  • "Finger-Food" (Vorstellung eines Sortiments, das besonders die Pionierleistung des Service-Bundes betont),
  • "Prima-Pasta" (die Sortimentskompetenz des Service-Bund wird mit einer Vielzahl von Produkten verdeutlicht) und weiteren interessanten Aktionsideen
bietet die FOOD SPECIAL den Besuchern echte Arbeits- und Servicehilfen. Neue Ideen zur Intensivierung der Gästebindung werden durch das Konzept "Front-Cooking" und durch die beispielhafte Aktion von Hans Haas, einem der besten Köche Deutschlands, mit seiner "Kochschule" für Gäste und Freunde seiner Küche, demonstriert.

Dass es zur FOOD SPECIAL - wie bei jeder Messe - eine Überraschung für die Geschäftsabschlüsse gibt, versteht sich von selbst. Ein spezieller Messerabatt und eine besondere Aktionsidee machen den Besuch der FOOD SPECIAL für alle Beteiligten zum echten Gewinn.

"Mehr Erlebnis - mehr Ergebnis!" - das Motto dieser Messe - ist aber auch Verpflichtung. An beiden Messetagen steht ein umfassendes Fachprogramm im Mittelpunkt. Aussteller, Veranstalter und Fachreferenten sorgen dafür, dass die Besucher nicht nur ein Erlebnis, sondern auch inhaltlich ein echtes Ergebnis erzielen.

Logo HOGA 2005 in NürnbergProgramm und Special 2005:

Montag, 24. Januar 2005
  • 11.00 Uhr: Hans Haas, Küchenchef Tantris, München, diskutiert mit Otto Koch über Kochkurse als Gäste-Service
  • 12.00 Uhr: Bernhard Reiser, Restaurant "Weinstein", Würzburg, referiert über "Kreative Konzepte in der Gastronomie".
  • 14.00 Uhr: Bernd Trum, Leiter der Front-Cooking-Akademie: "Mehr Gästenähe durch Front-Cooking".
Dienstag, 25. Januar 2005
  • 11.00 Uhr: Karl Wutz, Wirtschaftleitung AGFA, München, referiert über "Erfolgskriterien einer gezielten Aktionsplanung in der Gemeinschaftsverpflegung" (auch für Gastronomie interessant)
  • 13.00 Uhr: Frank Heppner, Pionier der euro-asiatischen Küche, präsentiert "Asia-Fitness" ? eine Aktionsidee für die Gemeinschaftsverpflegung.
  • 15.00 Uhr: Stefan Rottner, Romantik Hotel Gasthaus Rottner, Nürnberg, stellt sein "erfolgreiches Konzept der regionalen Küche" vor.
  • 16.00 Uhr: Bemd Trum, Leiter der Front-Cooking-Akademie: "Mehr Gästenähe durch Front-Cooking".
Mehr zur HOGA.