Dienstag, November 09, 2004

Live von der Brau Beviale.

Log Brau Beviale 2004 in NürnbergVermutlich zwei Tage lang (am 10. und 11. November 2004) berichte ich hier im Weblog live von der Brau Beviale 2004 in Nürnberg über neue Produkte und Dienstleistungen, Gespräche mit Mitarbeitern der auf der Messe vertretenen Anbieter, aber auch über persönliche Eindrücke und Randnotizen von dem, was sich auf der Messe so tut. Die Brau Beviale ist die wichtigste europäische Fachmesse für Produktion und Vermarktung von Bier und alkoholfreien Getränken, ein jährlicher Branchentreff rund um Getränke-Rohstoffe, Technologien, Logistik und Marketing. Ideller Träger ist der Verband mittelständischer Privatbrauereien in Bayern e.V., auf dessen Preisverleihung für die besten Biere der Welt ich schon gespannt bin.

Die Messe Brau Beviale dauert zwar einen Tag länger, also bis zum 12. Oktober 2004, aber das Angebot richtet sich in erster Linie an Brauereien und überschneidet sich deshalb nur zum kleinen Teil mit den Interessen der Gastronomie, so daß ich in zwei Tagen mir einen Überblick über alles verschaffen können sollte, was für Gastronomen interessant ist. Ich bin nicht nur für diesen Blog unterwegs sondern auch als freier Mitarbeiter des Bayerischen Gastronomie-Reports, was auch das lästige Problem umschifft, als Blogger auf einer Messe die Vorzüge eines Journalisten genießen zu können.

Wer Lust hat auf ein Gespräch (am besten auf einen Kaffee vor dem Pressezentrum oder am Stand des Gesprächspartners) oder einfach nur Fragen oder Anregungen hat, erreicht mich unter messe@abseits.de.

Zum Thema, wer ist denn nun Journalist oder auch nicht, erreicht mich gerade eine Pressemitteilung des Hotellerie- und Gastronomie-Fachmagazins "hottelling": "Schwarze Schafe am Buffet - Von Reisejournalisten, die keine sind". Da bin ich aber froh, daß ich fleißig schreibe und fast keine Zeit habe für Buffets.