Dienstag, Januar 25, 2005

Berufsschule Pegnitz errang Tagessieg beim Jugendwettbewerb der HOGA.

Logo HOGA 2005 in NürnbergBeim Wettbewerb um den "HOGA-Jugendpokal 2005", bei dem anlässlich der 23. HOGA Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung in der Messe Nürnberg der Nachwuchs aus 8 bayerischen Berufsschulen gegeneinander antritt, erreichte die Mannschaft der Berufsschule Pegnitz im Leistungsvergleich mit der Berufsschule aus Garmisch-Partenkirchen (2. Platz) am 23. Januar den Tagessieg.

Das siegreiche Berufsschulteam setzte sich aus der Nachwuchsköchin Melanie Hertel (1. Ausbildungsjahr) (Im Gärtlein, Creußen), dem Koch Patrick Jahn im 2. Ausbildungsjahr, (Accent-Hotel, Bayreuth) und dem Koch Michael Rögner im 3. Ausbildungsjahr, (Jägerstüberl, Wunsiedel) zusammen. Zur erfolgreichen Mannschaft gehörten ferner die Hotelfachfrau Elena Merkel (Dorbachtal, Kulmbach) und die Restaurantfachfrau Denise Weiße (Im Gärtlein, Creußen).

Die drei Köche der Siegermannschaft kochten für den Wettbewerb nach einem vorgegebenem Warenkorb das folgende 4-Gang-Menü für 12 Personen:
  • Räucherfisch mit Meerrettich, rote Bete und Feldsalat
  • Petersilienkraftbrühe
  • Variation von der Wildhasenkeule
    Wirsing, Kohlrabi
    Brezenauflauf
  • Gefüllte Birne mit Schokoladenbiskuit und Mandeleis
Die Hotel- und Restaurantfachleute zeigten bei theoretischen und praktischen Aufgaben aus ihrem Beruf, z. B. dem Service am Tisch, ihr Können.

Für die Pegnitzer Berufsschüler (Gesamtpunktzahl: 70,20) steigen nun die Chancen, an der bundesweiten Ausscheidung teilzunehmen, für die sich in Nürnberg die Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl aus dem Wettbewerb qualifizieren. Die Entscheidung fällt erst am 26. Januar 2005, dem letzten Tag der Nürnberger Fachausstellung.

Zum zweiten Mal wird der Konditorenwettbewerb der bayerischen Berufsschulen um den HOGA-Jugend-Pokal ausgetragen. Acht bayerische Berufsschulen mit je zwei Auszubildenden des zweiten und dritten Ausbildungsjahres müssen dabei feine, dekorative Köstlichkeiten rund um die "süße Kunst" zaubern.

Gewonnen hat am ersten Wettbewerbstag die Berufsschule Würzburg. Die Auszubildenden Jessica Hölldobler (Café Michel, Würzburg) und Luziana Spitzweg (Café Michel, Würzburg) sind die erfolgreichen Sieger ganz knapp vor dem Team aus Nürnberg. (Quelle: Pressemitteilung der AFAG).