Mittwoch, Januar 26, 2005

Berufsschule Regensburg errang Tagessieg beim Jugendwettbewerb der HOGA.

Logo HOGA 2005 in NürnbergBeim Wettbewerb um den "HOGA-Jugend-Pokal 2005", bei dem anlässlich der 23. HOGA Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung in der Messe Nürnberg, der Nachwuchs aus 8 bayerischen Berufsschulen gegeneinander antritt, erreichte die Mannschaft der Berufsschule Regensburg im Leistungsvergleich mit der Berufsschule aus Bad Kissingen (2. Platz) am 25. Januar den Tagessieg.

Das siegreiche Berufsschulteam setzte sich aus der Nachwuchskoch Marco Laumbacher (1. Ausbildungsjahr) (Leerer Beutel, Regensburg), dem Koch Otto Mages im 2. Ausbildungsjahr, (Weißes Brauhaus, Kehlheim) und der Köchin Daniela Schießl im 3. Ausbildungsjahr, (Hotel am See, Neutraubling) zusammen. Zur erfolgreichen Mannschaft gehörten ferner die Hotelfachfrau Lena-Sophie Vogel (Hotel AVIA, Regensburg) und die Restaurantfachfrau Sabine Engel (St. Ehrhard, Kolpinghaus, Regensburg).

Die drei Köche der Siegermannschaft kochten für den Wettbewerb nach einem vorgegebenem Warenkorb das folgende 4-Gang-Menü für 12 Personen:
  • Terrine von Meerrettichschaum mit Garnelen
    Gurken-Radieschen-Salat
  • Rinderkraftbrühe mit Quarknockerl und Käsecroutons
  • Duett von der Wildhasenkeule
    Pfefferschaum
    Selleriepüree, Rosenkohl, Karotten
    Römische Nocken
  • Birnentorte und Schokoladen-Birnenmousse im Schokomantel auf zweierlei Soßen
Die Hotel- und Restaurantfachleute zeigten bei theoretischen und praktischen Aufgaben aus ihrem Beruf, z. B. dem Service am Tisch, ihr Können.

Für die Regensburger Berufsschüler (Gesamtpunktzahl: 72,21) steigen nun die Chancen, an der bundesweiten Ausscheidung teilzunehmen, für die sich in Nürnberg die Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl aus dem Wettbewerb qualifizieren. Die Entscheidung fällt erst am 26. Januar 2005, dem letzten Tag der Nürnberger Fachausstellung.

Zum zweiten Mal wird der Konditorenwettbewerb der bayerischen Berufsschulen um den HOGA-Jugend-Pokal ausgetragen. Acht bayerische Berufsschulen mit je zwei Auszubildenden des zweiten und dritten Ausbildungsjahres müssen dabei feine, dekorative Köstlichkeiten rund um die "süße Kunst" zaubern.

Auch bei den Konditoren des dritten Wettbewerbstages waren die Berufsschüler aus Regensburg, die Siegreichen. Die Auszubildenden Olga Bittner (Naumann, Saal a. d. Donau) und Sebastian Schwarz (Schwarz, Regensburg) haben sehr knapp vor dem Team aus Bayreuth gewonnen. (Pressemitteilung der AFAG).