Freitag, Januar 14, 2005

BookCrossing auf Kreuzfahrten.

Über BookCrossing haben wir bereits mehrmals berichtet, unter anderem über "Bookcrossing an der Hotelfachschule Pegnitz" und über "Bookcrossing bei Panera", wo diese Idee eingesetzt wird, um die Kundenbindung zu erhöhen und neue Kunden anzuziehen.

Heute berichtet der Newsletter "BookCrossing News & Whatno", daß auch die 5-Sterne-Kreuzfahrtlinie Celebrity Cruises auf ihren 10 Schiffen BookCrossing-Zonen eingerichtet habe. Die Gäste können dort fremde Bücher entdecken oder eigene Bücher auslegen. Sie erhalten dafür von Celebrity Cruises spezielle Einklebeetiketten ("This book is on a cruise of its own"). Michael Thomas, der Direktor von Celebrity's Unterhaltungs- und Kreuzfahrtprogramm hat beobachtet, daß BookCrossing "elements of both surprise and mystery to Celebrity's libraries" hinzufüge. BookCrossing-registrierte Bücher zu entdecken sei fast so schön wie eine Flaschenpostnachricht zu finden.

Bücher spielen bei Celebrity Cruises auch ansonsten eine große Rolle. Diese Schiffahrtsgesellschaft ist die einzige, die auf ihren Schiffen professionelle Bibliothekare in Vollzeit beschäftigt. Jedes Schiff verfügt über eine Bibliothek von gut 3.000 Büchern mit Barcodes, um die Entleihe zu vereinfachen. Es werden auch Diskussionen über Bücher organisiert. Außerdem können die Gäste iPodes ausleihen mit Musikstücken ihrer Wahl.