Sonntag, Januar 16, 2005

Bubble Tea.

Bereits im September 2002 habe ich Teebars vorgestellt, die Bubble Tea anbieten und geschrieben:
"Bubble Tea ist vermutlich als einziges Getränk nicht ausreichend für ein tragfähiges gastronomisches Konzept, zumindest in kleineren Städten und weniger zentralen Lagen. Aber man kann sich überlegen, ob man Bubble Tea nicht als Ergänzungsprodukt listen mag. Bubble-Tea-Shops sind in Asien auch erfolgreich gegenüber Schulen. Kinder und Jugendlichen lieben besonders süße, erfrischende und kalte Varianten.

Eine etwas ältere Zielgruppe hat wohl der Fei Fei Bubble Tea shop in Woodlands im Visier und läßt den Bubble Tee von Bedienungen im Bikini servieren...

Outlets in Europa und ein europäischer oder gar deutscher Importeur der Zutaten sind mir noch nicht bekannt. Für Hinweise bin ich dankbar.
Jetzt hat sich ein Anbieter bei mir gemeldet, der solche Bubble Teas nach Deutschland importiert: teagree.de, ein Tee-Shop von Christian Bruder in Hürth. Er schreibt über Bubble Tea:
"Etwas ganz Besonderes und Neues ist ?Bubble Tea?. Dazu werden wir erstmal nichts sagen, außer: Es ist anders. Asiatisch. Verrückt. Unbeschreiblich. Nur wer es versucht hat, kann verstehen warum. Also. Just taste it.
Im Angebot sind ein Bubble Starter Kit, Bubble Green Tea, Bubble Milk Tea, Bubble Caffé Latte, Assecoires wie Bubble Shaker, Bubble Becher, Bubble Strohhalme, Bubble Pearls.

Wenn sich Gastronomen entschließen, die Akzeptanz von Bubble Tea in Deutschland zu testen, wäre ich für Rückmeldungen über Aktionen, Angebote, Akzeptanz usw. dankbar und unterstütze diese Anbieter gerne auch mit Hinweise auf ihr Objekt in diesem Blog.