Donnerstag, Januar 27, 2005

Edutainment-Inhalte gastgewerblicher Websites.

"Gut gemachte Audio-Angebote stellen eine für viele Besucher attraktive Ergänzung zu Text-Informationen dar. Sie geben einer Online-Präsenz eine besonders persönliche Note und sorgen für mediale Abwechslung. Angesichts der wachsenden Zahl speicherstarker MP3-Player und PDAs lassen sich Edutainment-Inhalte auf diese Weise außerdem einfach 'mobilisieren' und können so während ansonsten unproduktiver Zeiten (Autofahrten, Wartezeiten) genutzt werden."
schreibt Robert Chromow in seinem Beitrag "MP3-Radio: Vom Weblog via Skype zum Podcast Dieser Tipp wurde mit 4 von 5 Sternen bewertet", in: Akademie.de vom 27. Januar 2005 und erklärt im Folgenden, wie man solche Audio-Inhalte selbst erstellt.

Im April 2003 hatte ich anläßlich einer Bergbesteigung, über die mithilfe von Audio-Dateien berichtet worden ist, auf die Einsatzmöglichkeiten im Gastgewerbe hingewiesen und zitiere mich der Einfachheit halber selbst:
"Auch für die Websites gastronomischer Betriebe stellt dies eine interessante Möglichkeit dar. Einige Beispiele:
  • Testimonials von Gästen, Kommentare von Gästen oder kleine Interviews, die man per Audiorecorder oder Handy aufzeichnet,
  • eigene Rundfunkspots,
  • redaktionelle Beiträge im Rundfunk über den eigenen Betrieb,
  • Aufzeichnungen von Live-Konzerten, Lesungen und anderen Kulturveranstaltungen im Betrieb bzw. kurze Auszüge daraus,
  • Ankündigungen von Musikveranstaltungen, z.B. eine Hörprobe, damit sich potentielle Besucher besser vorstellen können, was sie erwartet.
Da das Herunterladen der relativ großen Audio-Dateien die Nutzer eher nervt, sollte man diese Möglichkeit aber nur nutzen, wenn eine Text- oder Bildinformation weniger aussagekräftig ist."
Über Hinweise auf Beispiele auf Ihren eigenen Websites aber auch auf fremden Websites gastronomischer Betriebe würde ich mich freuen und diese gerne vorstellen.