Sonntag, Januar 30, 2005

Flix Buffet-Systeme.

Am Stand der All-Clad Switzerland GmbH auf der HOGA 2005 in Nürnberg habe ich mir Flix Buffet-Systeme angeschaut. Sie sind seit 2004 auf dem Markt und in Deutschland nur über den Fachhandel erhältlich.

Dieses Buffet-System ist modular aufgebaut und läßt sich mit wenig Mühe den inidividuellen Anforderungen vor Ort flexibel anpassen. Zum Aufbau wird nur ein Mitarbeiter benötigt. Ein Buffet für 100 Personen läßt sich mit diesem System nach Angaben des Herstellers in nur 10 Minuten aufbauen im Vergleich zu 60 Minuten mit anderen Systemen. Wobei die Beleuchtung sogar schon integriert ist. Zudem sieht das System gut aus, so daß man eventuell an der Dekoration sparen kann. Zumindest muß man nicht, wie bei improvisierten Lösungen Dekoration verwenden, um unschöne Ecken verschwinden zu lassen.

Verwendet werden Leichtmetall, edle Hölzer und transparente Glaselemente. Die Hölzer sind, so sagte man mir auf Nachfrage, jedoch nicht witterungsbeständig. Man muß im Freien also überdachen oder dem Wettergott vertrauen.

Der Platzbedarf bei Transport und Lagerung beträgt bei einer Lösung für 100 Personen nur 0,6 Kubikmeter, bei anderen eher das Doppelte. Das ganze Buffetsytem passt in ein rollbares Case (ca. 1990x450x750mm). Tischwäsche, Skirtings und Dekoration sind überflüssig.

Der Grundflächenbedarf in aufgebautem Zustand beträgt für 100 Personen nur 4,2 Quadratmeter im Vergleich zu 7 Quadratmetern bei anderen Lösungen.

Das System besteht aus nur zwei Grundelementen: Pfosten und Trägern. Die Träger können wahlweise mit Holzkomponenten oder mit Glasschalen oder -platten bestückt werden. Man kann aber auch Chafing-Dishes, Kühlplatten, Frühstückselemente oder Induktionsplatten einlegen. Die Beleuchtung - eingebaut in die Pfosten und durch Unter-Glas-Spots - erfolgt wahlweise per Netzanschluß oder per eingebautem Akku.

Die Systeme werden individuell gefertigt. Sie können auch geleast werden.