Dienstag, Februar 08, 2005

Ask Jeeves kauft Bloglines.

Eigentlich konnte man damit rechnen, wenn auch nicht klar gewesen ist, wer zuschlagen wird: "Ask Jeeves has acquired Bloglines".

Ich nutze Bloglines schon lange und mehrmals täglich, nicht nur als persönlicher RSS-Aggregator sondern zugleich auch als Tool, welches meine Blogroll-Liste speichert und in diesen Blog einspielt (siehe linke Navigationsspalte).

Als Nutzer von Google Adwords und Blogger.com und als Profiteur von Google Adsense hätte ich mir aber gewünscht, daß Google Bloglines kauft.

Zugegeben: auch der Suchmaschinen-Ansatz von Ask Jeeves hat was für sich, ist vielleicht langfristig gesehen, wenn die Mensch-Maschine-Schnittstelle besser funktioniert und mündliche Fragen besser verstanden werden, erfolgversprechender als die Tastatur-Eingabe von Google.

Ask Jeeves! akzeptiert ganze englischsprachige Fragesätze als Eingabe: Die eingegebenen Fragen werden mit einer Datenbank von vielen Millionen Beispiel-Fragen verglichen. Findet sich keine ähnliche Frage, wird der Benutzer aufgefordert zwischen einer Reihe verschiedener Fragen zu wählen.

Leider hat man bislang weder Zeit noch Geld für eine deutschsprachige Variante gesteckt. Dies ist natürlich bei einer semantischen Suche viel aufwendiger als bei tumpen Zählmaschinen à la Google, bei denen man - etwas überspitzt formuliert - nur die Sprache der Bedieneroberfläche auswechseln muß.