Montag, Februar 14, 2005

Intensivworkshop: Gerichte für heisse Theke und Partyservice.

Immer mehr Fleischerei-Fachgeschäfte bieten ihren Kunden einen warmen Mittagstisch oder entscheiden sich für den Partyservice als weiteres Geschäftsfeld. Der Grund liegt auf der Hand: Wenn man es richtig macht, bieten sich hier interessante Chancen, den Betrieb mit einem attraktiven, umfassenden Angebot zu profilieren, zusätzlichen Umsatz zu erzielen sowie neue Kunden zu gewinnen.

Aus diesem Grund bietet die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Fleischerhandwerks gemeinsam mit den Küchenfachleuten des Schulungszentrums der Nestlé Foodservice auch in diesem Jahr wieder den Intensivworkshop "Gerichte für heiße Theke und Partyservice im Fleischerhandwerk" im Nestlé Schulungszentrum in Heppenheim an der Bergstraße an.

Am 22. und 23. Februar 2005 geben gleich drei versierte Fachleute einen breiten, exakt auf die Bedürfnisse im Fleischer-Fachgeschäft zugeschnittenen Überblick über
  • moderne Küchentechnik,
  • zeitgemäße Garmethoden,
  • hochwertige Zutaten und
  • kreative Rezepte.
Ein Hotelbetriebswirt, eine Küchenmeisterin und diätetisch geschulte Köchin sowie ein Schweizer Fleischspezialist und Fachbuchautor vermitteln den Teilnehmern die nötigen Fachkenntnisse. Es werden nicht nur neue Herstellungsmethoden und Verkaufstipps, sondern auch rechtliche Grundlagen rund um Infektionsschutz und die Kennzeichnungs-Verordnung vorgestellt.

Mittelpunkt des Seminars ist jedoch ein Praxisteil, in dem die Seminarteilnehmer selbst kochen und zubereiten. Die Palette reicht dabei von der Vorspeise über die Hauptgerichte bis zum Dessert. Unter dem Motto "Spezialitäten aus deutschen Landen" wird ein vollständiges Buffet zubereitet, aufgebaut und natürlich gemeinsam genossen. Gelegenheit, untereinander Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen bietet ein geselliger Abend einschließlich einer Weinprobe mit Bergsträsser Weinen, der den ersten Seminartag abschließt.

Das Seminar ist ausgelegt für Führungskräfte und das Verkaufspersonal im Fleischer-Fachgeschäft. Das Seminar wurde im vergangen Jahr zum ersten Mal durchgeführt und von den Teilnehmern sehr positiv und als genau auf die Zielgruppe zugeschnitten bewertet.

Die Teilnahmegebühr für dieses Seminar beträgt 260 Euro pro Person zzgl. MwSt. Hinzu kommen die Kosten für die Übernachtung, die in einem nahegelegen Hotel zu Vorzugskonditionen gebucht werden kann.

Weitere Informationen und das ausführliche Programm sind erhältlich bei Frau Melanie Oppel, Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Fleischerhandwerks, Kennedyallee 53, 60596 Frankfurt am Main, Tel. 069/63302-200, Fax 069/63302-120, E-Mail M.Oppel@fleischerhandwerk.de.(Quelle: Pressemitteilung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Fleischerhandwerks mbH).

Ich habe mich bei den Veranstaltern erkundigt. Die Workshops stehen auch Nichtmitgliedern des Fleischerhandwerks offen. Die Seminare sind jedoch speziell aufs Fleischerhandwerk zugeschnitten.

Schulungszentrum Heppenheim des Nestlé Foodservies

Das Schulungszentrum Heppenheim des Nestlé Foodservies wurde 1995 eröffnet. Kunden in der Gastronomie, Hotellerie und in der Gemeinschaftsverpflegung nutzen das breite Seminarangebot zur Weiterbildung. Drei Themenschwerpunkte sind definiert:
  • Küchenfachliche Praxis
  • EDV & Technik in der Küche
  • Führen & Leiten.
Die Weiterbildung ist aber nur eine Säule des Gesamtkonzepts. Darüber hinaus sind drei ernährungsfachliche Beraterinnen (EFBs) sowie neun küchenfachliche Berater (KFBs) engagiert. Die EFBs, klassisch ausgebildete Diätassitentinnen, stehen im ständigen Dialog mit den Kunden, per Telefon-Hotline, Fax, Email oder mit der Post. Sie bieten jederzeit Rat und Hilfe, ganz gleich, ob es sich um Fragen zur Ernährung, zur Produktbewertung, differenzierte Kostformen oder um ausgefeilte Speiseplanberechnungen handelt. Die Expertinnen geben Küchentipps und Rezepte weiter, kommen auch vor Ort und gelten als gefragte Referenten in Diätschulen. Ausserdem aktualisieren sie ständig die kostenlos nutzbare Nestlé Produktdatenbank.

Das Team der KFBs setzt sich aus Profis mit langjähriger Berufspraxis zusammen. Die Küchenmeister und diätetisch geschulten Köche gelten als kompetente Ansprechpartner der Küchenchefs. Sie sind verantwortlich für die Durchführung von Produkttests bei Großkochversuchen und die Optimierung der Nestlé-Produkte. Ihnen obliegt die küchenfachliche Betreuung und Beratung rund um die Produkte - auf Wunsch auch im Betrieb. Zusätzlich entwickeln sie Rezepte zur Aktualisierung der Nestlé-Rezept-Datenbank bzw. zur Komplettierung kundenindividueller Sammlungen.

Außerdem sorgen sie mit praxisnahen Vorführungen und Showkochen, Frontcooking sowie der Präsentation aufwändiger Pasta- oder Dessertbüfetts auf Messen, bei Produktschulungen, VIP-Events oder Großkundenveranstaltungen für Furore. (Quelle: Pressemitteilung des Nestlé Foodservice aus dem Jahre 2001).