Samstag, Februar 26, 2005

Veraltete Speisekarten im Internet.

Wenn ich meinen Zug nicht verpasse, werde ich ihm in knapp sieben Stunden im Restaurant "Aqua" im Ritz-Carlton in Wolfsburg die Hand schütteln, wo wir uns beim Blog trifft Gastro 2005, das er initiiert und organisiert hat, treffen. Thorsten Sommer verweist gestern abend in seinem Speisekarten-Blog auf einen "Kommentar: Strafe für veralterte Homepages" in Computerwelt.at, wonach ein Gastronom in Neuseeland verklagt worden ist wegen unlauterem Wettbewerb, weil er seine im Internet veröffentliche Speisekarte nicht aktualisiert hat und seine wirklichen Preise mittlerweile erheblich höher sind: "Verurteilung wegen veralteter Online-Speisekarte".

In Deutschland wäre möglicherweise - ich bin kein Jurist - denkbar: Aber so richtig überzeugt mich das alles nicht.