Sonntag, Februar 27, 2005

Wein im Blut.

Bei den Lokaljournalisten, die beim Blog trifft Gastro 2005 am Samstag in Wolfsburg recherchiert und die anwesenden Gastro-Blogger interviewt haben, hat wohl Mario Scheuermann am meisten für Furore gesorgt. Als Wahl-Hamburger hatte er ein norddeutsches Heimspiel, auch wenn er eigentlich aus der Pfalz stammt und somit mehr Wein im Blut hat als Alsterwasser. Mehr über Mario Scheuermann.

Mario hat standesgemäß auch die Aufgabe übernommen, das von Küchenchef Daniel Schmidt für uns zusammengestellte Menü zu besprechen: "Kulinarisches Get together", in: the drink tank. Obwohl ich normalerweise Desserts nicht mag und Süßes nur in einem Bockbier, hat mir diesmal das Dessert (Crème brulée von der Vanille mit Portweinfeige und Kaffee-Eis) am besten geschmeckt. Auch der Kochpirat Guido Marquardt hat dieses Dessert als schlicht sensationell beschrieben.

Daniel Schmidt ist Mitglied der erfolgreichen Jugendnationalmannschaft gewesen, die im Januar 2000 den Sieg bei der Weltmeisterschaft der Jugendnationalmannschaften gewann und später den Olympiasieg. Im selben Jahr belegte Daniel Schmidt Platz 2 bei den Berufsweltmeisterschaften in Montreal und das im Alter von nur 22 Jahren. Siehe dazu: "Dreimal Gold und einmal Silber für deutsche Teams - Olympiasieger der Nationalmannschaften wurde Schweden" vom 26. Oktober 2000, in: Olympiade der Köche.