Samstag, März 19, 2005

Inlandstourismus Januar 2005: 10% mehr Gaesteuebernachtungen.

WIESBADEN - Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes wurden im Januar 2005 in Deutschland 18,5 Mill. Gästeübernachtungen in Beherbergungs­stätten mit neun oder mehr Betten und auf Campingplätzen gezählt. Das war ein Anstieg von 10% gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat. Während die Übernachtungen inländischer Gäste um 9% auf 15,9 Mill. zunahmen, stieg die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland um 17% auf 2,6 Mill.

Nach Kalender- und Saisonbereinigung haben die Über­nachtungen gegenüber dem Dezember 2004 um 1% zugenommen.

Sowohl bei den Betrieben der Hotellerie (+ 11% gegenüber Januar 2004) als auch im Sonstigen Beherbergungs­gewerbe (+ 13%) stiegen die Übernachtungen mit zweistelligen Zuwachsraten. Und auch die Vorsorge- und Reha-Kliniken konnten nach einem leichten Zuwachs im Vormonat (+ 0,4%) im Januar wiederum ein Plus (+ 3%) bei den Übernachtungen erzielen. Damit konnte in diesem Teilsegment des Tourismusmarktes, das den in Deutschland wichtigen Kurbereich repräsentiert, zum zweiten Mal in Folge wieder ein Anstieg der Übernachtungszahlen festgestellt werden, nachdem diese seit dem August 2001 bis zum November 2004 kontinuierlich zurückgegangen waren. (Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes).