Freitag, März 18, 2005

Sex-Verbot fuer Mitarbeiter.

Die Forderung, Unternehmen sollten sich ethisch verhalten, steht hoch im Kurs. Sie findet ihren Ausdruck in zeitgeistigen Phänomenen wie betriebswirtschaftlichen Lehrstühlen für Unternehmensethik bis hin zum geplanten Antidiskriminierungsgesetz, mit dem Unternehmer sogar haftbar gemacht werden sollen für diskriminierendes Verhalten ihrer Mitarbeiter. Wenn dann aber ein Unternehmen, in diesem Fall Wal-Mart, ein "Statement of Ethics" entwickelt und seine Mitarbeiter darauf einschwört, ist das Geschrei groß: "Selbstanzeige wird begrüßt" von Hagen Seidel, in: Die Welt vom 18. März 2005.