Sonntag, April 03, 2005

Bananenweizen.

Wie man ein Bananenweizen einschenken kann, zeigt Bananenweizen.de.

Zum Einsatz kommt dabei jedoch nicht, wie behauptet, ein Bananensaft, sondern ein Bananennektar. Bananensaft gibt es nicht. Dafür ist der Flüssigkeitsanteil von Bananen viel zu gering. Von den Fruchtsorten, die als Saft zuviel Fruchtsäure oder Fuchtfleisch enthalten würden und deshalb erst mit Wasser und eventuell auch mit Zucker trinkbar gemacht werden müssen, werden bestenfalls Nektare angeboten. Beispiele sind Kirschen, Bananen, Pfirsiche, Maracuja, Johnannisbeere und Guave. Der Mindestfruchtgehalt von Nektaren liegt, abhängig von der Fruchtart, bei 25 bis 50 Prozent. Eine mindere Qualitätsstufe ist das sogenannte Fruchtsaftgetränk. Rechtlich zählen Fruchtsaftgetränke nicht zu den Fruchtsäften- und nektaren sondern wie die Limonaden und Brausen zu den Erfrischungsgetränken. Ihr Mindestfruchtgehalt beträgt je nach Fruchtart 6 bis 30 Prozent.

Weizenbier läßt sich neben dem weithin bekannten und vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen beliebtem Bananenweizen auch mit anderen Fruchtsäften bzw. -nektaren mischen. Wir bieten seit langem z.B. schon Kirschweizen und Pfirsichweizen an. Dabei ist jedoch auf ein gutes Mischungsverhältnis zu achten (maximal 1/3 Saft- bzw. Nektaranteil, besser 1/4 oder gar 1/5).

Ungeeignet ist meines Erachtens Granini Kirsche (ein Fruchtsaftgetränk aus Süßkirschen). Gut schmeckt ein Kirschweizen hingegen mit Bayla Sauerkirschnektar und vermutlich auch mit anderen Sauerkirschnektaren anderer Hersteller (nicht ausprobiert).

Wenn man weitere Biermixgetränke "erfinden" will und konservative Lösungen bevorzugt, kann man sich von belgischen Fruchtbieren (fruitées) anregen lassen, auch wenn dabei das Herstellungsverfahren anders ist als bei einer nachträglichen Mischung von Weißbier und Fruchtsäften bzw- nektaren. In Frage kommen etwa neben Kirschen und Banane auch noch Pfirsich, Trauben, Mirabellen, Johannisbeere, Erdbeere oder Himbeere.

Die Kombination von Himbeere und Weizenbier kennt man ja auch von der Berliner Weisse mit Schuß, einem Mix aus einem speziellen, leicht säuerlichem, hoch karbonisiertem, alkoholarmen Weißbier, das etwas an belgisches Lambic erinnert, und Himbeersirup. Es gibt seit ein paar Jahren auch schon eine fertig gemischte Variante von Berliner Kindl, auch mit Waldmeistersirup.