Samstag, April 30, 2005

Deutsche Koeche-Nationanalmannschaft: Platz vier in Glasgow.

Mit einem guten vierten Platz in der Gesamtwertung sowie drei Gold- und einer Silbermedaille kehrt die Deutsche Köche-Nationalmannschaft aus Schottland zurück, wo heute der Knorr World Culinary Grand Prix im Rahmen der Fachmesse ScotHot zuende ging. Die Mannschaft aus Kanada konnte den internationalen Wettbewerb für sich entscheiden - vor den Teams aus Schottland (Platz zwei) und Großbritannien (Platz drei).

Dreimal Gold und einmal Silber: So lautet das Endergebnis für das Köche-Nationalteam bei seinem ersten internationalen Einsatz anläßlich des Knorr World Culinary Grand Prix auf der ScotHot 2005 in Glasgow. Im Wettbewerb der Warmen Küche präsentierte die Deutsche Köche-Nationalmannschaft unter Leitung von Teammanager Ronny Pietzner (Teamcaptain Robert Siegfried Hagemann, Ralph Berendt, Manuel Gaatze, Felix Petrucco und Hans-Peter Tuschla) folgendes Drei-Gang-Menü, das von der Jury mit einer Silbermedaille bewertet wurde:
  • Im Räucheraal pochiertes Kabeljaufilet auf Erbsenmousseline, Flambierte Jakobsmuschel mit Blutorange-Sabayon auf lauwarmem Spargelsalat, Gebeizter Bachsaibling mit gestockter Hechtvelouté und Tomaten-Vanille-Gelee, Rhabarber-Carpaccio mit Wildkräutern und aromatisierter Vinaigrette;
  • Gebratener Rehrücken unter der Pilzkruste an Ananas-Balsamico-Soße, Im Gewürzsud pochierte Perlhuhnbrust mit gekräutertem Kaninchenfilet an Bärlauch-Butter mit glasiertem Rübchen-Gemüse, Selleriepüree und Kartoffelcroissants;
  • Schokoladen-Kardamom-Krem mit Passionsfruchtschaum, kandierten Rosenblättern und Limetten-Jogurteis, Kumquatkonfit und Sesamcracker.
Die Plattenschau des deutschen Teams stand unter dem Frühlingsmotto "Blumen" und enthielt florale Elemente in Dekoration und Garnituren sowie saisonal geprägte Zutaten und Kreationen. Die Leistungen des Teams, das in Glasgow mit Elfi Heldsdörfer, Jens Woitzik und René Frank komplettiert wurde, bewertete die Jury mit je einer Goldmedaille in allen drei Kategorien A, B und C.

Unterstützt wird die Deutsche Köche-Nationalmannschaft von einem Sponsorenpool, dem die Unternehmen Unilever Foodsolutions (Hauptsponsor), AMT Gastroguss, Clinic+job-dress, Dr. Becher, Hupfer, Service-Bund und Wüsthof angehören. In Glasgow selbst traf das Team auf ausgezeichnete Wettbewerbsbedingungen, eine geräumige Trainingsküche unweit der Messehallen sowie eine sehr hilfsbereite Küchenbrigade im gastgebenden Moat House Hotel Glasgow. Für die Wettbewerbsteilnahme in Glasgow hatte die Mannschaft nur knapp sechs Wochen Zeit, um sich auf das umfangreiche Programm vorzubereiten. Mit Blick auf den Salon Culinaire in Basel im November 2005 werden die Trainingseinheiten bereits in Kürze aufgenommen. (Quelle: Pressemitteilung des Verbandes der Köche Deutschlands).