Montag, April 25, 2005

Die Elster ist tot.

In meinem Beitrag vom 18. April 2005 "Online-Steuer: Arbeitsbeschaffungsmassnahme fuer Finanzrichter" habe ich auf den "beschäftigungstherapeutischen" Charakter der Verpflichtung, die Lohn- und Umsatzsteuer elektronisch beim Finanzamt anzumelden, hingewiesen und belegt, daß man sich dieser Pflicht sehr einfach entziehen kann.

Heute meldet gmbhnetz.de (ein Produkt der Verlagsgruppe Praktisches Wissen): "Elster vorerst gestoppt" (via Akademix). Zitat:
"Damit ist klar: Sie können Umsatzsteuervoranmeldungen und Lohnsteueranmeldungen künftig auch wieder in Papierform abgeben."
Sag ich doch!