Sonntag, April 03, 2005

Mobil und flexibel Spenden abkassieren.

Wirtschaftsminister Clement hält Mobilität und Flexibilität bei den Deutschen für unterentwickelt: "Clement: Deutsche müssen flexibler werden", in: Netzeitung vom 3. April 2005.

Nicht jeder kann sich auf Kosten der Staatskasse mit einer Bundeswehr-Challenger durch die Gegend fliegen lassen, um Spenden einzusammeln, wie Renate Künast (siehe dazu die polemische Glosse "Verbraucherfliegen", in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 1. April 2005).

Was mich dabei etwas wundert: die Details der Story sind bereits seit Jahren bekannt. Siehe: "Das Hunzinger-Archiv" von Pascal Beucker vom 31. Juli 2002. Und ein Blick in das Internetarchiv beweist, daß das Datum des Artikels von Pascal Beucker wohl auch nicht gefakt ist, zumindest wurde dieser Artikel dort bereits am 23. Januar 2003 erstmals archiviert. Zitat:
"Und die Grünen? In deren Berichten findet sich der Name Hunzinger nicht, aber kassiert haben sie trotzdem. Immer schön unter der Grenze der Veröffentlichungspflicht, durften sie sich immer dann über eine Spende freuen, wenn mal wieder einer der ihren bei Hunzinger zu Besuch war. Der Auftritt des Fraktionsvorsitzenden Rezzo Schlauch in Hunzingers »Politischem Salon« brachte der Partei 20 000 Mark ein, Joschka Fischer gab es für eine Mark weniger, der Aufritt von Renate Künast am 4. Juli brachte ihrem Berliner Landesverband 7 500 Euro ein. Ob und wie viel die Auftritte von Simone Probst, der grünen Staatssekretärin im Umweltministerium, als »Ehrengast« auf dem von Hunzinger organisierten »Parlamentarischen Abend« der SGL Carbon AG und von Fraktionsgeschäftsführerin Katrin Göring-Eckardt auf dem der AXA Colonia Konzern AG der Partei einbrachten, ist nicht bekannt. Insgesamt sollen 52 000 Mark an die Grünen geflossen sein.
Und wenn unsereiner mal auf eigene Kosten für ein paar Tage nach Barcelona, London oder in die USA fliegen möchte, um sich dort nach neuen Gastronomie-Ideen umzuschauen, muß er sich von Sesselfurzern dumm anmachen lassen, wenn er die Reisekosten als Betriebskosten absetzt.