Sonntag, Mai 22, 2005

Bistro Bofinger.

Wie man mit verspiegelten Wänden eine Gaststätte optisch vergrößeren kann, zeigt ein Foto des Pariser Bistros Bofinger von Janes Dead.

Das Bistro Bofinger wurde 1864 gegründet, es ist damit das älteste, noch existierende Bistro in Paris überhaupt.

Das Konzept "Bistro" wurde bereits nach den Befreiungskriegen 1812/13 "erfunden". Die Pariser Gastronomen boten den hungrigen Kosaken, die 1814 Paris besetzt hatten, geschäftstüchtig eine günstige kleine, schnelle Mahlzeit an. Das russische Wort "bystro" bedeutet schnell (vergleiche: Russian Culture Guide: Alexander I).

Ein noch älteres Restaurant in Paris ist das "Tour d'Argent " aus dem Jahre 1582 mit einem kleinen gastronomischen Museum.

Auch das älteste Café der Welt, das heute aber als Restaurant betrieben wird, steht in Paris: Das "Le Procope" wurde 1686 vom Italiener Francesco Procopio dei Cottelli gegründet. Voltaire trank hier angeblich eine Mischung aus Kaffee und Schokolade. Francesco bot nur zwei Spezialitäten seines Landes an: Kaffee und Eis. Berühmt machten ihn Gewürz-Cocktail aus Moschus, Koriander, Dille und Fenchel, der "Procope".