Sonntag, Mai 22, 2005

Caffisimo.

Manchen Vertriebsmenschen wird der kalte Schweiß ausbrechen, wenn sie lesen, wie schnell sich aus einem Blogeintrag eine rege Diskussion um die Vor- und Nachteile eines neuen Produktes entwickeln kann - bis hin zu Tipps, wie man das Vertriebskonzept (preiswerte Maschine, überteuerte Verbrauchsmaterialien) umschiffen und sich die Ersatzpatronen billiger selbst befüllen kann. Es geht in diesem Falle mal nicht um Tintenstrahldrucker sondern um eine Kaffeemaschine, die Kaffeepads benötigt, die Tschibo Caffissimo, in: Kulinarische Notizen für Genießer.