Dienstag, Mai 24, 2005

Die Computerwoche bloggt.

Jetzt hat sogar schon die Computerwoche ein Blog (via PR Blogger).

Die Fachjournalisten, die dieses Blog füttern werden, führen zum Start in ihrem Posting "Warum eigentlich ein CW Notizblog?" Argumente an, die auch Gastronomen überzeugen können, endlich mit dem Bloggen anzufangen (ich predige das ja seit Jahren und mache es vor):
"Natürlich fasziniert uns diese neue Art des Publizierens. So unkompliziert und so preiswert, dass es jeder machen kann. Auf diese Weise scheint ein neuer Kommunikationsraum zu entstehen, in dem die Trennung von veröffentlichter Meinung (Presse, Fernsehen, Radio) und öffentlicher Meinung aufgehoben ist. Die Eintrittsbarrieren sind so niedrig, dass sich jeder einmischen kann, entweder mit seinem eigenen Blog oder mit einem direkten Kommentar auf den Blog-Eintrag eines anderen. Die so entstehende Mehrdimensionalität von Kommunikation hat vor dem Phänomen Blog nicht existiert.

Kurz: Wir bloggen, um an dieser neuen Art der Kommunikation teilzuhaben. Und natürlich um in direkten Kontakt mit Lesenden/Publizierenden zu kommen, die ebenfalls zu IT-Themen etwas zu sagen haben. Außerdem glauben wir, dass dieses CW-Redakteurs-Blog zusätzlich Meinungsstärke und persönlich gefärbtes in den Web-Auftritt der COMPUTERWOCHE bringt."