Montag, Mai 09, 2005

Umsatz im Gastgewerbe Maerz 2005: Real minus 2% zum Maerz 2004.

WIESBADEN - Der Umsatz des Gastgewerbes in Deutschland lag im März 2005 trotz der Osterfeiertage nominal nicht höher (+/- 0%) und real 2% niedriger als im März 2004. Im Vergleich zum Vormonat Februar ergab sich im März 2005 nach Kalender- und Saisonbe­reinigung ein Umsatzrückgang von nominal und real jeweils 2%. In den ersten drei Monaten des Jahres 2005 wurde im Gastgewerbe nominal 1% mehr und real genauso viel wie im vergleichbaren Vorjahres­zeitraum umgesetzt.

Dieses vorläufige Ergebnis basiert im Wesentlichen auf den Umsatzmel­dungen aus zwei umsatzstarken Bundesländern und den Meldungen großer, filialisierter Gastgewerbe­unternehmen, da die Gastgewerbestatistik derzeit auf einen neuen Berichtsfirmenkreis umgestellt wird und für diesen die Ergebnisse noch nicht vollständig vorliegen. Nach Abschluss der Umstellungsarbeiten - in etwa zwei Monaten - werden wieder gesichertere Ergebnisse verfügbar sein.

Nur die Kantinen und Caterer, zu denen auch die Lieferanten der Fluggesellschaften gehören, erzielten im März 2005 eine nominale Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahresmonat von 1%, wenngleich das preisbereinigte Ergebnis auch hier negativ war (real - 1%). Das Gaststättengewerbe setzte nominal genauso viel und real 1% weniger um wie im März 2004. Im Beherbergungsgewerbe wurde nominal und real weniger als im Vorjahresmonat umgesetzt (nominal - 1%, real - 3%). (Quelle: Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes).