Montag, Juni 06, 2005

Auf ein Neues.

Der Wahlkampfmanager der PDS, Bodo Ramelow, hat laut Märkischer Allgemeinen ("PDS-Wahlkampfleiter schließt Umbenennung der PDS nicht aus") eine Umbenennung seiner Partei im Hinblick auf ein Linksbündnis nicht ausgeschlossen. Eine Umbenennung dürfe "nicht dazu führen, dass die Wählerinnen und Wähler im Osten uns gar nicht mehr erkennen".

Wie wäre es mit "Sozialistische Einheitspartei Deutschlands"?