Montag, Juni 20, 2005

Es kommt auf die Laenge an.

Der "Lorrainetreff" in Bern ist eine Sandwichbar mit ungewöhnlichem, erfolgreichem Konzept. Die Kunden wählen ein Sandwichbrot bestimmter Größe (10 Zentimeter Parisette kosten Fr. 3.50 , 15 Zentimeter Fr. 4.50, 20 Zentimeter 6 Franken und 30 Zentimeter 9 Franken) und können es sich nach Belieben selbst belegen. "Die Sandwichbar hat Kultstatus", in: Berner Zeitung vom 20. Juni 2005.

Mengen- bzw. wie hier längenabhängige Erlösformen sind an sich in der Gastronomie nichts Ungewöhnliches. Karpfen und andere Fische werden häufig nach Gewicht berechnet. Die "Almhütte" in Darmstadt-Eberstadt besitzt eine sogenannte "Kilostub'n", in der Gruppen bis zu 20 Personen feiern können. Alle dort bereitgestellten Preise und Getränke werden nach Kilo berechnet. Die Gäste zapfen selbst an der im Tisch integrierten Zapfstelle, das Haus stellt alles Nötige an Getränken und Speisen bereit.

Mehr über "Erlöse im Gastgewerbe: Erlösquellen und Preispolitik".