Montag, Juni 20, 2005

Lach mal Brause.

Vor kurzem haben wir berichtet, daß Coca Cola eBay sponsert. Wer daraus schließt, die Marketingverantwortlichen von Coca Cola verstünden etwas vom Internet, sieht sich jetzt brüsk eines Besseren belehrt: "adland: Coke threatens fan-site due to a link to Cokes homepage" (via MEX Blog). Wer behauptet, man müsse eine Genehmigung einholen, um eine Website verlinken zu dürfen, stellt sich selbst auf eine Stufe mit jemandem, der beim Basketball "Abseits" schreit, macht sich einfach lächerlich.

Wen Details zum Thema "Haftung für Hyperlinks" interessieren, findet in den "Juristischen Lehrmaterialien" von Prof. Dr. Klaus Sakowski mehr darüber.