Mittwoch, Juni 22, 2005

Schnell mal abgemahnt.

Gestern um 17.22 Uhr hat mich (genauer: mein Unternehmen) nach sechseinhalb Jahren Tätigkeit als Webmaster die erste Abmahnung erwischt. In der Unterlassungserklärung, die wir hätten unterzeichnen sollen, sollte erklärt werden, einen bestimmen Markennamen in unserer Werbung nicht mehr zu verwenden.

Tatsächlich hatte ich nur über ein gastgewerbliches Unternehmen berichtet und dessen Namen dabei verwendet, was natürlich rechtlich zulässig ist.

Der Herr Anwalt hatte einfach nur auf den zu diesem redaktionellen Beiträg gehörenden, nächst besten Link zu unserem Impressum geklickt und den Herausgeber als vermeintlichen Wettbewerber mal flugs abgemahnt.

Nach einem Anruf bei dem übereifrigen Rechtsanwalt und ein paar deutlichen Worten meinerseits war Mist schnell vom Tisch. Um 18.35 Uhr ging sein Fax ein, daß sich sein Schriftstück erledigt habe.