Donnerstag, Juli 07, 2005

Umsatz im Gastgewerbe Mai 2005: Real - 5,4% zum Mai 2004.

Der Umsatz des Gastgewerbes in Deutschland lag im Mai 2005 nominal 4,4% und real 5,4% niedriger als im Mai 2004. Im Vergleich zum Vormonat April ergab sich im Mai 2005 nach Kalender- und Saisonbereinigung ein Umsatzrückgang um nominal 3,3% und real 3,4%. In den ersten fünf Monaten des Jahres 2005 wurde im Gastgewerbe nominal 1,6% und real 2,8% weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum abgesetzt.

Die Ergebnisse basieren auf einem neu gebildeten repräsentativen Berichtsfirmenkreis im Gastgewerbe (neue Stichprobe aus dem Unternehmensregister). Basisjahr für die Berechnung der Messzahlen ist nun das Jahr 2003 (2003 = 100). Detaillierte Ergebnisse sowie an das neue Basisjahr angepasste Daten für den Zeitraum vor 2003 bietet die Datenbank Genesis Online (www.destatis.de/genesis).

In allen drei Bereichen des Gastgewerbes wurde im Mai 2005 nominal und real weniger als im Vorjahresmonat umgesetzt: Bei den Kantinen und Caterern, zu denen auch die Lieferanten der Fluggesellschaften gehören (nominal - 0,6%, real - 1,7%), im Gaststättengewerbe (nominal - 3,5%, real - 4,4%) und im Beherbergungsgewerbe (nominal - 6,7%, real - 7,6%).

Zur Aktualisierung des Berichtskreises:

Der alte Berichtsfirmenkreis stammte aus der letzten Handels- und Gaststättenzählung im Jahr 1993 und hatte im Laufe der Jahre an Repräsentativität eingebüßt. Die konjunk­turelle Entwicklung im Gastgewerbe stellt sich nach den aktuellen Ergebnissen aus der neuen Stichprobe für das Jahr 2004 und die ersten Monate des Jahres 2005 negativer dar als aus der Befragung der Unternehmen im alten Berichtskreis.

Veränderung 2004 zu 2003: Alter Berichtskreis nominal - 1,3%, neuer Berichtskreis ? 1,6%;

Veränderung Januar bis April 2005 zu Januar bis April 2004: Alter Berichtskreis nominal + 1%, neuer Berichtskreis - 0,7%.

(Quelle: Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes).