Samstag, August 13, 2005

Feeds automatisch in PDF umwandeln.

RSS2PDF von Tom Churm ermöglicht die Umwandlung von RSS- und ATOM- und OPML-Feeds in PDF (via ResearchBuzz Newsletter #345 vom 12. August 2005).

Wie das Ergebnis aussieht, kann man sich am Beispiel meines Blogs (meiner Website) Feierhof.de anschauen:Dieser Service ist noch eine eventuell mit Fehlern behaftete Beta-Version. Man sieht etwa in meinem Beispiel, daß übergroße Fotos, der für die Ansicht im Browser durch Breiten- und Höhenangabe verkleinert worden sind, nicht angemessen skaliert werden. Ebenso werden Listen nicht korrekt dargestellt, sondern der Inhalt der Listenpunkte hintereinander geschrieben.

Wozu das ganze gut ist? Z.B. erspart man sich, für seinen Blog eine druckbare Version zur Verfügung zu stellen. Man umgeht Probleme beim Ausdruck, die sich mit bestimmten Browsern oder Browser-Einstellungen ergeben können. Man kann seinen Lesern damit auch eine spezielle PDF ohne Bilder zur Verfügung stellen.

Der Inhalt der PDF wird bei jedem Aufruf des entsprechenden Links, den man auf seiner Website auch einbauen kann, dynamisch erzeugt. Ein Beispiel:
http://rss2pdf.com/index.php?
url=http%3A%2F%2Fwww.feierhof.de%2Fatom.xml
&src=rss&title=Feierhof+Geyersw%F6rth&img=1
(Ich habe den Link in drei Zeilen gebrochen, damit das Layout dieser Seite nicht zerschossen wird).