Sonntag, August 07, 2005

Geschmorte Schweineschulter in Coca-Cola.

"Geschmorte Schweineschulter in Coca-Cola" - das klingt für Wahl-Franken wie mich gewöhnungsbedürftig. Im Restaurant Luella in San Fransisco steht "Coca-Cola braised pork shoulder with white bean purée and pickled red onions" zum Preise von 18 US-Dollar auf der Karte. Die als freiberufliche Autorin tätige Catherine Nash hat sich das Restaurant angeschaut und darüber in ihrem Food-Blog "Food Musings" berichtet.

In den USA haben Rezepte mit Coca-Cola und anderen Soft Drinks schon Tradition. Schon 1998 ist das Kochbuch "Classic Cooking with Coca-Cola" von Elizabeth Candler Graham und Ralph Roberts. Cola eignet sich besonders für Saucen und Marinaden zu Grillgerichten, in Salatsaucen und natürlich als Zutat von Dessserts. Ein "Super Barbecue Sauce" besteht z.B. aus 1 Tasse Coca-Cola, 2 Tassen Worcester-Sauce, 1 1/4 Tasse Tomatenketchup, 1/4 Pfund Butter, 1 Teelöffel Salz, 4 Teelöffel Zucker und 1 bis 2 Teelöffeln frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer.

2001 erschien auf deutsch "Das Original Coca-Cola-Kochbuch". Der Titel trügt ein wenig, nicht nur Coca-Cola sondern auch weitere Produkte aus der Range des Unternehmens kommen zum Einsatz, etwa Fanta, Sprite, Bonaqa oder Lift.