Donnerstag, August 18, 2005

Zwischenmahlzeiten.

In einigen Schweizer Gaststätten gibt es "Zvierikarten". Zvieri sind vergleichbar mit dem, was man in Bayern "Brotzeit" nennt, eine Zwischenmahlzeit zwischen Mittag- und Abendessen, vielleicht gegen 16 Uhr. Vormittags heißt so was in der Schweiz Znüni, also eine Art zweites Frühstück; der Begriff ist abgeleitet von der Zahl neun. Das waren noch harte Zeiten, also man um 9 Uhr zum zweiten Mal gefrühstückt hat. In Österreich sagt man Jause/Brettljause oder Marende (in Südtirol) statt Zvieri.

Mein Tipp: Stöbern Sie doch mal in den Angeboten von Schweizer, österreichischen und bayerischen Gaststätten, was man als Zwischenmahlzeit anbieten kann und bieten sie ihren Gästen mal ein Zvieri, Znüni, eine Brotzeit, eine Brettljause oder Marende an. Sowas schmeckt auch woanders. Ein Beispiel ist die Zvierikarte des Restaurants Bären in Augst.