Freitag, September 30, 2005

Oeffentlich zugaengliche Kantinen.

David Gunderlach aus Berlin hat auf seiner Website diekantinen.de ein Verzeichnis deutscher Kantinen online gestellt (via Notizen für Genießer). Er will damit seinen Usern zeigen,
"wo sich möglicherweise Kantinen, die öffentlich zugänglich sind, in ihrer Nähe befinden. Das kann die Kantine im Rathaus sein, oder auch die eines Unternehmens. Wir haben auch einige SB-Restaurants gelistet."
Es können sich Betriebe eintragen lassen, die - und sei es auch nur temporaer - öffentlich zugänglich sind, auch wenn sie nicht hundertprozentig gemäß der Betriebsarten-Abgrenzung des Statistischen Bundesamtes einer Kantine entsprechen:
"Verpflegungseinrichtung mit Verkauf von Speisen und Getränken, gewöhnlich zu ermäßigten Preisen, an bestimmte Personengruppen durch: Sport-, Betriebs- und Bürokantinen; Schulkantinen und -küchen; Mensen; Messen und Kantinen für Armeeangehörige."