Mittwoch, November 23, 2005

Gezielte Anzeigenschaltung per Google AdWords auf Content- oder Suchergebnisseiten.

Von Anfang an sind einige Kunden des Anzeigennetzwerks Google AdWords damit unzufrieden (siehe etwa einen Bericht von Stefanie Olsen in CNET News.com vom 17. November 2003: "Customers rage at Google tweak"), daß durch die breite Streuung und eventuell thematisch nicht optimal passende Platzierung von Anzeigen im Rahmen des Google AdSense-Programmes zuviele Klicks erzeugt werden, die beim Inserierenden nicht zu Geschäftsabschlüssen führen. Es macht halt einen Unterschied, ob jemand gezielt nach einem Produkt sucht und dann ein dazu passendes AdWord-Inserat anklickt oder auf irgendeiner thematisch passenden Website über ein passendes Inserat stolpert.

Gestern hat Google AdWords die Möglichkeit eingeführt, sich als Inserent zwischen Anzeigen auf Suchergebnis-Seiten und Content-Seiten entscheiden zu können: "Introducing content bids", in: Inside AdWords, dem offiziellen Blog zu Google AdWords.