Samstag, November 26, 2005

Nachtprogramm.

Gerade zur richtigen Zeit für Gastronomen erfreut Kabel1 etwa ab 2.30 Uhr nachts jeweils montags bis donnerstags die Freunde klassischer Sitcoms mit Wiederholungen von "Cheers" und "Seinfeld".

Seinfeld

Fans der Fernsehserie "Seinfeld" wissen, daß eine ganze Reihe von Restaurants, die in dieser Serie vorkommen, seitdem Kultstatus genießen. Am prägnantesten ist wohl der "Soup Nazi". Es handelt sich um eine Suppenbar, wo die Suppen so gut schmecken, daß einige der Rollen in dieser Comedy danach süchtig sind. Der Besitzer hat aber pedantische Vorstellungen über ein angemessenes Verhalten seiner Gäste und setzt diese wie ein Diktator durch. Eine Übersicht über die Rollen, die Schauspieler, Locations und die einzelnen Folgen bietet die Website MovieProp.

Cheers

Buy at Art.com
Cheers
Buy From Art.com
Die Kellerbar "Cheers" wird von Sam Malone, Ex-Starspieler der Bostoner "Redsox", geleitet. Zu seinen Stammkunden zählen ein fetter Buchhalter, ein obergescheiter Briefträger und ein depressiver Psychiater. Und bei diesen hat die Kellnerin Diane einen schweren Stand, weil sie von Sport gar nichts versteht. Dafür ist Sam sehr an der attraktiven Frau interessiert. Mit der emanzipierten Blondine aber beginnen auch für den Macho harte Zeiten. Die beiden verbindet eine intensive Hassliebe - und das ergibt Stoff für die Gäste.

"Cheers" ist der Name einer wirklichen Bar des selben Namens in Boston und die Bühne für 271 Folgen einer der erfolgreichsten Sitcoms des US-Fernsehens. Die Abschiedsfolge im Jahre 1993 auf dem Höhepunkt ihrer Popularität sahen mehr als 45% aller Fernsehzuschauer. "Cheers" wurde mehr als hundertmal für den Fernsehpreis "Emmy" nominiert und gewann mehrere Male den Preis für die beste Comedy. Mehr darüber: