Mittwoch, Dezember 14, 2005

Eiersuche.

Von einer Leserin, die auf meinen Beitrag über "Nigella Lawson" gestoßen ist, wurde ich gefragt, ob es von Nigella Lawson auch Porzellan bzw. Keramikwaren gäbe und wer es designed habe. Es sei eiförmig.

In der Tat gibt es von Nicolla Lawson ein Programm Living Kitchen, das auch in Deutschland, bei Oberdörffer & Oberdörffer GbR, online erhältlich ist.

Zum Designer findet sich der Hinweis
"Designed by Nigella Lawson with Sebastian Conran"
Der Name Conran sagt mir natürlich sofort etwas. Terence Conran ist einer der weltweit führenden Designer und Restaurant-Besitzer. 1954 eröffnete er sein erstes Restaurant, die "Soup Kitchen" am Chandos Place, London. Seitdem hat er auf der ganzen Welt erfolgreihe Restaurants eröffnet, so Bibendum, Le Pont de la Tour, Cantina del Ponte und Butler's Wharf Chop House.

Sebastian Conran ist ein Industrie- und Produktdesigner, der für seine einfache und genialen Designs bekannt ist. Er ist mit zwei Unternehmen am Markt:Gemeinsam haben Sebastian und Terence Conran für Villeroy & Boch eine Badewanne gestaltet: Aveo. Sie ist - wen verwundert es - eiförmig. Und für Nissan hat er einen Stadtwagen-Konzeptstudie designed: Effis - natürlich eiförmig.

Wer sich über Designer und ihre Produkte einen schnellen Überblick verschaffen will, kann sich im Online-Shop wheredidyoubuythat.com einen schnellen Überblick verschaffen.