Sonntag, Dezember 18, 2005

KaraAktiv - der erste helle Karamalz-Drink.

In der Bamberger Filiale des SB-Warenhauses Kaufland ist mir gestern ein mir bis dahin unbekanntes Getränk in den Wagen gefallen. KaraAktiv alkoholfrei, ein heller Karamalz-Drink mit Lemongeschmack. Laut der Website von KaraMalz ist dieses Produkt u.a. bei dem Großhändler Fegro/Selgros OHG gelistet.

Karamalz ist eine Marke der Eichbaum-Brauerei in Mannheim. Diese gehört zur Actris Gruppe des SAP-Gründers Dietmar Hopp und vereinigt diverse Brauereien und Mineralbrunnen (Quelle: Wer-zu-wem.de). KaraMalz weist einen Alkoholgehalt von 0,2% vol. auf und zählt damit zu den alkoholfreien Getränken im Sinne des Gesetzgebers. In streng islamischen Ländern ist die Anforderung an Alkoholfreiheit höher, deshalb stellt z.B. die Bamberger Brauerei Kaiserdom für den Export in diese Länder neben einem "alkoholfreien" Bier auch ein Bier her, das gar keinen Alkohol enthält.

KaraAktiv ist ein heller goldfarbiger, alkoholfreier Malzdrink aus natürlichen Rohstoffen mit Vitamin C, Kalzium und Magnesium in einer hellen 0,33 l Longneck-Flasche.

Mich erinnert dieses neue Produkt stark an Bionade, ohne behaupten zu wollen, daß sich hier jemand an einem Me-Too versucht hat, zumal das spezielle Verfahren zur Herstellung von Bionade patentiert ist. KaraMalz wird ausschließlich auf Basis natürlicher Rohstoffe hergestellt: aus Gersten- und Weizenmalz, Traubenzucker, Hopfen, karamellisiertem Zucker und Brauwasser.

Ich habe KaraAktiv Lemon natürlich auch gekostet. Der Eindruck ist zwiespältig. Durch die Markierung als Kara habe ich eine KaraMalz-ähnlichen Geschmack erwartet und wurde insoweit überrascht. Tatsächlich schmeckt es eher wie Bionade. Wobei der Geschmack von Bionade geprägt wird von den Aromen wie Holunder oder Litschi. Das Lemon-Aroma von KaraAktiv ist vergleichsweise langweilig, mittlerweile auch fast überall zu finden. Möglicherweise werden Liebhaber von KaraMalz enttäuscht sein und solche Kunden, die sich mit KaraAktiv anfreunden könnten, wegen der Markierung dieses Getränk gar nicht erst probieren.