Dienstag, Dezember 20, 2005

Scharfe Saucen.

Im Hot Sauce Blog dreht sich alles, wie der Name schon sagt, um scharfe Saucen, insbesondere werden Markensaucen besprochen. Der Macher von HotSauceBlog.com ist Nick Lindauer, der Gründer von Sweat 'N Spice Hot Sauces. Dieser Online-Shop wurde 2001 von College-Studenten, die verrückt sind nach scharfen Saucen gegründet. Zuerst war es ein rein redaktionelles Projekt mit vielfältigen Informationen über scharfe Saucen. Zwei Jahre später wurde ein E-Commerce-Projekt hinzugefügt und der Standort von Oregon nach New York City verlegt, wo demnächst ein erster stationärer Laden eröffnet werden soll.

Die Fans scharfer Saucen unterscheiden üblicherweise zehn Schärfegrade. Siehe zum Beispiel Saucen der Stufe 10. Objektiver ist eine Angabe der Schärfe nach der Scoville-Skala, die Wilbur Scoville 1912 entwickelt hat. Die schärfste Sauce der bekannten Marke Tobasco (Habanero Tobasco Hot Sauce) hat ca. 7.000 bis 8.000 Scoville. Die schärfste Sauce überhaupt, eine Habenero Pure Capsaicin oder eine Blair's 16 Million Reserve hat 16 Millionen Scovilles. Solche extrem scharfe Saucen werden jedoch nicht verkostet sondern sind reine Sammlerstücke, die in geringen Auflagen, etwa 999 Flaschen, teuer angeboten werden

Auch der populäre Imbiss Snack-Point in Frankfurt am Main ("Best Worscht in Town"), von dem im September 2005 eine zweite Filiale (Franchise-Nehmer) eröffnet worden ist, hat eine ähnliche Schärfegrad-Kennzeichnung gewählt von A ("angefeuertes Curry mit einem Hauch von EU-Chilli") bis F ("Burning Injection"). Werfen Sie doch mal einen Blick in die Speisekarte.

Zum Thema scharfe Saucen siehe auch unseren Literaturtip "Kalender 2006: Hot Sauce".