Montag, Februar 13, 2006

Betruegerischen Faxen.

Wie Sie 29,83 Euro sparen können, indem Sie auf eine Fax-Bestellung von Wein, eine Fax-Reservierung von Hotelzimmern, Tischen, eine Bitte um Geschenkgutscheinen usw. nicht reagieren, verrät Ihnen der Winzerblog: "Sehr geehrte Frau Schoenwald".

Da die Website des Faxversenders von 1und1.com gehosted wird, habe ich dort angerufen, um deren Rechtsabteilung zu informieren. Der kostenpflichtige Anruf bei deren Callcenter brachte mich jedoch nicht weiter. Ich solle mein Begehr schriftlich einreichen; die Rechtsabteilung sei nicht zu sprechen. Ist dies jetzt schriftlich genug?