Freitag, Februar 24, 2006

coComment.

Ein überaus Erfolg versprechendes Konzept, den Bekanntheitsgrad der eigenen Person, des eigenen Unternehmens oder der eigenen Website zu erhöhen, ist es, auf fremden Websites Beiträge kompetent zu kommentieren. Man kann dort seinen Namen und die URL seiner Website hinterlassen und darauf hoffen, daß Leser des Kommentars, fasziniert von der Weisheit des Kommentierenden, mehr über den Kommentator erfahren wollen und dem Link auf dessen Website folgen. Deshalb kommentieren erfahrene Blogger und Marketingverantwortliche für Websites häufig und gerne.

Dabei verliert man mitunter den Überblick. Abhilfe schafft coComment, ein neues Tool, mit dem Blogger
  • ihre Kommentare auf anderen Blogs speichern können,
  • sich benachrichtigen lassen können, wenn weitere Kommentare von Dritten ihre eigenen Kommentar ergänzen (eine Funktion, die aber auch von vielen Kommentarsystemen bereitgestellt wird, bei denen man per E-Mail über Reaktionen informiert wird).
  • ihre Kommentar in ihrem eigenen Blog veröffentlichen können.
(via Klein Report News).