Donnerstag, Februar 23, 2006

Geo-Koordinaten-basierte Adwords in Google Maps.

Heise meldet am 22. Februar 2006: "Google plant AdSense für Geo-Webseiten". Bislang kann man per Google Adwords Inserate in dreierlei Hinsicht regionalisieren:
  • Man kann Inserate für Suchbegriffe oder Webseiteninhalte schalten, welche den Namen von Regionen enthalten. Das funktioniert nicht immer richtig:
    • Streuverluste ergeben sich bei Regionalnamen, die es doppelt gibt, wie Bamberg in den USA und Bamberg in Franken,
    • Der Aufwand, Inserate zu schalten, wird hoch bei Regionen, die sich durch eine Vielzahl von Regionalnamen beschreiben lassen.
    • Nicht jeder, der Informationen über eine bestimmte Region sucht, möchte oder kann dort auch stationär einkaufen, z.B. ein Restaurant besuchen.
  • Man kann die Anzeige von Inseraten auf Besucher begrenzen, die in bestimmten Regionen, Städten, Postleitzonen oder auch im Umkreis einer Stadt online gehen.
  • Man kann Inserate auf solche Websites begrenzen, die vermutlich überwiegend von einer regionalen Zielgruppe besucht werden, wie z.B. regionale Portale oder regionale, virtuelle Communities, die sich an die Bewohner wenden, nicht aber vor allem an Touristen.
Heute berichtet Heise über eine weitere, von Google erst geplante Möglichkeit: "Regional Targeting mit Google Adwords". Inserate werden dabei dann angezeigt, wenn Nutzer von Landkarten die Region, die beworben werden soll, im Ausschnitt anschauen. Es kommt also im Unterschied zu den von mir in einem früheren Beitrag beschriebenen Regionalisierung ("Regional Targeting mit Google Adwords") nicht auf den Standort des Internetzugangs des Nutzers an, sondern darauf, auf welche Region er sein Augenmerk richtet.

Besonders interessant wäre diese Möglichkeit, wenn man sie mit den anderen, oben beschriebenen Selektionsmechanismen kombinieren könnte, wenn man z.B. die Anzeige von Inseraten auf solche Nutzer begrenzen könnte, deren Internetzugang in einer bestimmten Region A beheimatet ist und sich zugleich für eine bestimmte Region B interessieren. Ein Beispiel: Benutzer mit einem Internetzugang in Italien, die sich für den Raum Bamberg interessieren.