Montag, Februar 27, 2006

Heisse Idee für kalte Glaeser.

Besonders im Thekenbereich von Bars, Bistros, Pubs und Biergärten müssen Gläser nicht nur blitzsauber sondern auch richtig temperiert sein. Denn wer möchte schon gern ein warmes Glas Wasser, eine warme Cola oder ein warmes Bier trinken? Trinkgläser kommen üblicherweise mit einer Temperatur von rund 50° Celsius aus der Spülmaschine und müssen vor dem Einsatz eigentlich in einem kalten Tauchbecken abgekühlt werden. Spülmaschinen-Hersteller Hobart hat jetzt in Zusammenarbeit mit einer großen deutschen Brauerei eine Problemlösung erarbeitet. Das Ergebnis ist die neue Gläserspülmaschine GC-41/42 mit integrierter Frischwasser-Kaltspülung, die Hobart auf der INTERNORGA präsentiert. Sie kann durch den sofortigen Programmwechsel von Heiß- auf Kaltwasserspülung Gläser abkühlen und diese ohne Wartezeit einsetzbar machen. Außerdem können Gläser und Bistrogeschirr im Wechsel gespült werden. Neben der Küchentechnik zeigt Hobart bei der INTERNORGA 2006 auf einem weiteren Stand seine Geräte der Bäckereitechnik. (Quelle: Pressemitteilung von Hobart)