Samstag, Februar 04, 2006

openBC-Treffen professionell organisieren.

Im März letzten Jahres habe ich in einem Beitrag "43 Dinge" geschrieben:
"43things.com, meetup.com, flickr.com, openbc.com und viele andere Tools dieser Art bezeichnet man als "soziale Software". Da das Gastgewerbe diejenige Branche ist, die für Treffen von Menschen Räume, Produkte und Dienstleistungen bereitstellt, sollte man alle diese Tools aufmerksam beobachten und versuchen, sie für die eigenen Zwecke einzusetzen bzw. auszubeuten. In den sozialen Netzwerken, die sich mithilfe sozialer Software bilden, treffen sich Ihre Gäste von morgen."
Alex Hänsel, den ich beim Treffen Blog-trifft-Gastro 2006 am letzten Wochenende in Heidelberg endlich auch persönlich kennenlernen konnte, berichtet heute in seinem Feinschmeckerblog über ein openBC Treffen im Lindner Grand Hotel Beau Rivage Interlaken, in dem er als Food & Beverage Manager arbeitet: "openBC Treffen Bern Espace Mittelland".

Er hat sich dazu einiges einfallen lassen, wie man solche Treffen als professioneller Gastgeber organisieren kann:
  • Persönliche Begrüßung durch den Hoteldirektor und den F&B-Manager, was die Wertschätzung der Teilnehmer seitens des Hotels unterstreicht.
  • Ein professioneller Moderator (vom lokalen Radio) führte durch den Abend.
  • Der Küchenchef hatte ein spezielles "openBC Menu" vorbereitet.
  • Daß alle - Küchenchef Martin Liefeith, Hoteldirektor Ole Hartjen, der Moderator Matthias Heim und Alexander Hänsel sowieso - Mitglieder bei openBC sind, versteht sich fast von selbst.
Meine Einladung an Gastronomen und Hotelliers vom Mai letzten Jahres Mitglied von openBC zu werden, wiederhole ich hiermit.