Mittwoch, März 15, 2006

Das Kaffeehaus als Buero.

Um mich hier nicht zu wiederholen, verweise ich zur Einleitung auf die Geschichte des Kaffeehauses, wie ich sie in meinem Artikel über "Kaffeebars und Coffeeshops" kurz abgerissen habe.

Gregor J. Rothfuss greift die Nutzung von Kaffeehäusern als Ort der Kommunikation, der Besinnung und Schreibens insbesondere durch Künstler und Literaten auf für eine Vision der Wiedergeburt des Kaffeehauses als Büro der Zukunft: "the coffee house, office of the future".

Warum eine Kaffeehausatmosphäre attraktiver sein kann als ein tristes Büro?
"wasting 2h a day in traffic to finally arrive at a crappy office plex is on the way out. rising oil prices, the desire of companies to put their capital to better use than sinking it into cubicles and the increasing virtualization of work all lead to an ever growing percentage of workers who can work from anywhere, anytime. if this cuts down on meetings, the bane of productivity, even better. i for one would not mind to hang out with my friends while we all work for our respective entities (or collaborate on the fly, just like those old geezers at lloyd's did)"
Und er fragt, wo denn die Unternehmer sind, die so etwas realisieren?

Ganz so verrückt, wie dies auf den ersten Blick aussieht, ist seine Vision nicht. Wir haben zum Beispiel in unserem Bamberger Café Abseits eine ganze Reihe von Gästen, die bei uns:
  • komponieren,
  • sich zu Besprechungen mit Mitarbeitern oder Geschäftspartnern treffen,
  • als Korrektor an Texten arbeiten,
  • Sitzungen studentischer Arbeitsgruppen abhalten,
  • sich auf Besuchstermine vorbereiten,
  • Personalauswahlgespräche durchführen, usw.,
  • sich Postsendungen und Pakete in unser Café zusenden lassen,
  • an ihrem Laptop arbeiten.
Heute hat Gregro J. Rotfuss ergänzend gepostet, daß er in Boston ein Konzept (das Teehaus "Qingping") gefunden hat, das in etwa seinen Vorstellungen entspricht: "coworking boston". Er lädt andere, die Lust haben, mit ihm dort zusammen zu arbeiten, dazu ein: Coworking Boston.

Mittlerweile gibt es auch in anderen amerikanischen Städten solche Coworking-Iniatiativen, siehe dazu: Coworking Wiki.