Mittwoch, März 29, 2006

Spielverderber.

Transparency International hat den 2. Preis des Communicator Award 2005 der Media Tenor, einem Institut für Medienanalysen, das seit 1994 Tag für Tag den Politik- und Wirtschaftsteil der tonangebenden deutschen Tageszeitungen, Wochenmedien und Fernsehnachrichtensendungen untersucht, in der Kategorie Kommunikationsleistungen von Nichtregierungsorganisationen (NGOs) erhalten. (Quelle: "Auszeichnung für Öffentlichkeitsarbeit des VdK", in: Kobinet Nachrichten vom 29. März 2006). Der Preis wird für Vielseitigkeit, Qualität und Sachorientierung vergeben.

Transparency International arbeitet gemeinnützig und ist nach eigenen Angaben politisch unabhängig. Grundprinzipien seien Integrität, Verantwortlichkeit, Transparenz und Partizipation der Zivilgesellschaft. Transparency International Deutschland e.V. finanziert sich zu etwa einem Drittel aus Bussgeldern (85.000 Euro von 246.000 Gesamtetat 2005).

Dumm nur, daß der Rechtsanwalt Udo Vetter Ärger macht: "Üble Nachrede".