Donnerstag, April 20, 2006

Kulinarische Stadtfuehrungen.

Das Geschäftskonzept von Spitzenköchen besteht ja schon lange nicht mehr nur darin, hungrige Mäuler zu stopfen. Viele verdienen sich mehr oder wenig dazu:Malika Hamza ist eine in Brüssel lebende, in Frankreich geborene Gourmetköchin. In verantwortlicher Stellung in einem vegetarischen Restaurant in Brüssel vervollkommnete sie ihr Talent als Caterer und Personalchef. Jetzt arbeitet sie als kulinarische Beraterin, entwickelt und testet Rezepte und berät die Tourismusindustrie und das Übernachtungsgewerbe.

Daneben hat sie ein Angebot an Gourmet-Touren entwickelt. So kann man sie am 13. Juni 2006 auf einer vierstündigen, englischsprachigen "Insider-Schokoladen-Tour" durch Brüssel begleiten:
"Your day begins with a guided walking tour of the city?s center, highlighting the presence of chocolate in the Belgian culture and economy, both past and present. The visit includes a demonstration of the fine art of chocolate making, chocolate tasting, chocolate shopping, and lunch. All the establishments included on this tour are dedicated to preserving the best of traditional methods and using nothing but the best, natural ingredients.

This half-day tour includes:
  • Guided tours, visits, and tastings
  • Lunch, including wine and coffee
  • Souvenir folder with chocolatiers? addresses, a glossary of chocolate terms, and wonderful recipes
  • Take-home samples at from Planète Chocolat, Chocolatier Manon and Pierre Marcolini".
Warum sollten nicht noch mehr Küchenchefs ihr Fachwissen und ihre Reputation als kulinarische Stadtführer verwerten? Sicherlich ist es gar nicht so einfach, sich das nicht-fachliche Hintergrundwissen zu erarbeiten und in Form zu bringen. Doch dafür gibt es Spezalisten, etwa Kunsthistoriker, Wirtschaftsgeographen, Texter usw.