Samstag, April 29, 2006

Menupages.

Die Website Menupages.com ist ein Restaurant- und Speisekartenführer für New York City. Man findet dort Speisekarten sowie Bewertungen und Besprechungen von Gästen von mehr als 5.000 Restaurants, kategorisiert nach ethnischen Kategorien und nach Stadtteilen bzw. Blöcken.

In jeder Nacht wird ausgewertet, welche Restaurants in den letzen 24 Stunden am häufigsten angeklickt worden sind. Sie werden als "Hot Menus" angezeigt. Wenn ein Restaurant an drei Tagen hintereinander in diese Liste geraten ist, wird es für eine Woche nicht mehr darin angezeigt.

Die Menupages kann man personalisieren. Unter My Menupages speichert man die Speisekarten, die am meisten zusagen.

Gründer der Menupages ist Greg Barton. Er hat in der Computerbranche gearbeitet, sein ganzes Leben lang noch nie ein Essen gekocht und sich darüber geärgert, daß er - umgeben von Hunderten von Restaurants - nie wußte, wo es was zu essen gibt. So entstand die Idee ein Buch herauszugeben, in dem alle Speisekarten seiner Umgebung enthalten sind. Im Jahre 2002 entwickelte sich daraus die weitere Idee, dieses Konzept auf das Internet zu übertragen.

Menupages ist kostenlos sowohl für die Gäste als auch für die Gastronomie. Erlöse erzielt Menupages aus "featured listings", also von Gastronomen, die sich über einen Basiseintrag hinaus darstellen wollen und an vorderer Stelle präsentiert werden wollen. Die Preise dafür liegen bei 35 und 50 Dollar im Monat, je nach Umfang der erweiterten Darstellung. Monatlich gibt es mehr als 7 Millionen Pageviews und über 600.000 Unique Visitors.