Donnerstag, April 27, 2006

Qype.

Auf der Basis von Google Maps kombiniert Qype - nach einer vierwöchigen Testphase seit dem 26. April 2006 öffentlich - eine lokale Suche mit persönlichen Bewertungen und Tags von Nutzern. Natürlich gehört dazu auch ein Qype Blog, in dem Hintergrundinformationen zu finden sind. (Erstmals gelesen von diesem neuen Service habe ich in deren Beta-Phase bei wirres.net).

Für eine ganze Reihe deutscher Städte gibt es bereits RSS-Feeds, die es erlauben, sich über neue Beiträge zu Betrieben in diesen Städten auf dem Laufenden verständigen zu lassen. Zur Zeit gibt es diesen kostenlosen Service bereits für Berlin, Hamburg, München, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, Göttingen, Köln, Aachen, Stuttgart, Leipzig, Bremen und Heidelberg. Beiträge gibt es aber auch schon vereinzelt über Betriebe in vielen anderen Städten.

Im Unterschied zu Anbietern, die sich auf das Gastgewerbe konzentrieren, wie etwa Restaurant-Kritik.de, können alle möglichen Händler und Dienstleister bewertet werden. Wenn auch naheliegend besonders gerne Gaststätten bewertet werden.

Die Betreiber legen zu Recht Wert auf die Feststellung, daß es dabei nicht nur um die schiere Bewertung von Dienstleistern und Händlern geht. Die Motivation, Bewertungen abzugeben, wird weniger darin liegen, schlechte Anbieter bloß zu stellen oder sich ein paar Euro mit vielen Bewertungen dazu zu verdienen, so wie bei einigen anderen Meinungsportalen.

Vielmehr kann man, indem man Betriebe bewertet, andere Menschen kennenlernen, die die selben Betriebe besuchen. Und man kann über diese Menschen neue Betriebe finden, die Menschen mit ähnlichem Geschmack gut finden. Dieses Konzept - es ist auch der meines Erachtens wichtigste Vorteil z.B. bei der Foto-Community Flickr - habe ich schon ein paar Mal bei Communities gefunden, die sich um Gaststätten drehen: