Dienstag, Juni 06, 2006

Bierguide fuer Deutschland.

Conrad Seidl, der "Bierpapst", gibt seit Jahren einen guten "Bierguide für Österreich" heraus. Im nächsten Jahr soll ein entsprechends Werk auch für Deutschland erscheinen.

In Frage kommen dafür alle Arten von "Bierlokalen", also Brauereigaststätten, Gasthausbrauereien, aber auch sonstige Gaststätten, die sich dem Bier in besonderer Weise widmen. Was zählt, ist die für den Gast spürbare Liebe des Betreibers für Bierkultur: Ob sich diese nun in außergewöhnlicher Bierauswahl oder außergewöhnlicher Pflege einer einzigen Biersorte ausdrückt; ob Bierkultur klassisch als Fortführung einer jahrhundertelang existierenden Braugaststätte oder in der Eröffnung einer modernen Bar mit ebenso modernem Verständnis von Bierkultur gelebt wird, ist Conrad Seidl gleich willkommen ? so lange Bierliebe wirklich vom Gastronomen und seinem Personal gelebt wird.

Bewerben können Sie sich mit Ihrem "Bierlokal" per Fragebogen:
  • Laden Sie sich die Word-Datei "Partner-Fragebogen - Gastro News- 2007.doc" herunter und öffnen Sie sie mit Word.
  • Füllen Sie den Fragebogen vollständig und detailliert aus (d.h. etwa bei den Flaschenbieren nicht: "alkoholfreies Bier" sondern z.B.: "Clausthaler extraherb").
  • Speichern Sie diese Datei ab.
  • Senden Sie diese Datei als E-Mail-Attachment (Anhang) an Bierguide@gmx.net.
  • Wiederholen Sie diesen Vorgang für jede weitere Lokalempfehlung.
Die Benchmarks

Normalerweise können Lokale, die nur ein oder zwei Biere, noch dazu von derselben Brauerei, ausschenken, nur mit null bis zwei Krügeln rechnen. Doch dann gibt es Lokale,die sich selber und die Kategorie übertreffen - durch besonderen Service, besondere Bierkompetenz und vor allem besonders bierige Stimmung: So kann denn auch der Fidele Affe in Salzburg, der aufgrund seiner Bierauswahl normalerweise in derselben Klasse wie das Münchner Hofbräuhaus mit drei Krügerln liegen würde, ein viertes Krügerl auf seine Eingangstür kleben.

Die Krügel, über deren Vergabe in mancher Redaktionssitzung gestritten wird, heben jene Lokale heraus, die nach Beobachtung des Testerteams in ihrer Klasse Besonderes leisten:

5 Krügeln:

International vorbildliche Top-Lokale mit ausgezeichneter Vielfalt an Bierstilen, einer "bierigen" Stimmung und einer rundum spürbaren Liebe zum Bier. Hier muss man als Biertrinker gewesen sein. Internationale Spezialitätenkompetenz wie im "White Horse on Parson's Green", London, "Toronado", San Francisco, oder "Victory Brewing Company", Downingtown.

4 Krügeln:

Hervorragende Bierlokale, die durch ihre außergewöhnliche Leistung einen nationalen Standard setzen, vergleichbar "Proeflokaal, Brouwerij T'Ij", Amsterdam, "Brasserie Federal", Zürich, oder "Zum Uerige", Düsseldorf.

3 Krügeln:

Sehr gute Bierlokale, die den regionalen Standard setzen, vergleichbar "Hofbräuhaus", München, "Mort Subite", Brüssel, oder "U Zlateho Tygra", Prag.

2 Krügeln:

Überdurchschnittliche Bierlokale, die sich von der Masse absetzen.

1 Krügel:

Wirtshäuser, Bars und Beiseln mit einer Bierkultur, die sich von anderen Lokalen des gleichen Typs abhebt.

Natürlich sind die Voraussetzungen unterschiedlich: Es finden sich Cafés mit netter Bierauswahl ebenso wie reine Bierlokale, Spezialisten mit einer Riesenauswahl neben Brewpubs, einfache Wirtshäuser neben den bedeutendsten Biergärten, Restaurants, Bars, Beiseln.

Zur Vielfaltgehören Haubenlokale ebenso wie Sportsbars - alles zu seiner Zeit und zu allem ein gutes Bier!

Nebenbei bietet der Fragebogen meines Erachtens die Chance, sich über Besonderheiten des eigenen Betriebs Gedanken zu machen bzw. sie systematisch zu erfassen.